«

»

Apr 07 2015

Beitrag drucken

Furusiyah – Die Reitkunst der Mamelucken

Ein Manuskript zur Reitkunst der Mamelucken aus dem 14. Jahrhundert ist in der Qatar Digital Library verfügbar. Achtzehn Zeichnungen illustrieren die Waffen, die von den Reitern benutzt wurden, wie beispielswesie der Bogen, das Schwert und die Lanze. Die Handschrift beschäftigt sich auch mit der Zusammenführung von Truppen und die Bildung von Kampflinien, sowie mit der Pflege und dem Training der Pferde.

300px-Illustration of two horsemen wheeling around, with a sword in each one's hand on the horse's back - Add 18866_0277

Das ursprüngliche Manuskript wurde im 14. Jahrhundert während der Mameluckenherrschaft von Muhammad Ibn Isa Ibn Isma’il Al Hanfi Al Aqsara’i geschrieben, der 1348 in Damaskus starb. Die vorhandene Kopie, die Teil der Sammlung Arabischer Manuskripte der British Library ist, wurde von einem ägyptischen Schreiber im Jahr 1371 angefertigt.
Die Mamelucken regierten in Ägypten und Syrien von 1250 bis 1517. Wahrscheinlich hat die Anwesenheit der Kreuzfahrer das große Interesse an der Kriegskunst angeregt. Oftmals waren es Sklavenjungen die eine solche militärische Ausbildung erhielten und wer Experte in Sachen Reitkunst wurde, hatte die Chance zum sozialen Aufstieg. Das Mamelucken-Sultanat überlebte in Ägypten bis 1517. Wenngleich nicht in derselben Form, behielt das Osmanische Reich die Mamlucken als herrschende Klasse in Ägypten bei.
-gw-


Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://in-the-focus.com/de/2015/04/furusiyah-the-art-of-horsemanship/