«

»

Sep 27 2016

Beitrag drucken

Kaiserlicher Adel in Stadl

Nach 2010 fand nun zum zweiten Mal das ISG Europa-Championat im ehemaligen k.k. Hengstdepot Stadl Paura in Oberösterreich statt. Die schöne Anlage im typischen Gelb der K.u.K. Monarchie bot eine würdige Kulisse für die Shagya-Araber, eine Rasse, die dieses Jahr ihr 200-jähriges Bestehen feiert.

Der Österreichische Araberzuchtverband (ÖAZV) hatte eingeladen und über 60 Pferde aus acht Nationen waren angereist. Eingebettet war das Europa-Championat in die Öberösterreichische Landesausstellung, die unter dem Motto „Mensch und Pferd“ so manchen zusätzlichen Besucher auf die Tribünen lockte und so konnte man auch mit der Zuschauerzahl – insbesondere während der sehr attraktiven Schaubilder – durchaus zufrieden sein. Wohltuend in diesem Zusammenhang war, dass die Zuschauer bei jedem Pferd – und nicht nur beim eigenen -, das gute Bewegungen zeigte, begeistert geklatscht haben. Und gute Bewegungen gab es einige – wobei man aber auch den Eindruck gewinnen konnte, dass bei manchem der „Schautrab“ unverhältnismäßig hoch bewertet wurde, wohingegen die „Reitpferdetypen“ nicht recht punkten konnten. Aber der Reihe nach.
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Der weitere Artikel ist nur für Online-Abonnenten sichtbar.


Bitte loggen Sie sich ein, wenn Sie schon Abonnent sind: Login-Seite

Bitte gehen Sie zum Shop, wenn Sie Abonnent werden wollen: Shop-Seite

Das Online-Abo kostet 20 € für 1 Jahr

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://in-the-focus.com/de/2016/09/kaiserlicher-adel-in-stadl/