«

»

Jan 08 2018

Beitrag drucken

Über die Regenbogenbrücke – CH El Brillo

CH El Brillo - 30 Jahre jung Foto: G. Waiditschka / IN THE FOCUS

CH El Brillo – 30 Jahre jung
Foto: G. Waiditschka / IN THE FOCUS


Im gesegneten Alter von 33 Jahren mußte Ferdinand Huemer Abschied von seinem Stammhengst CH El Brillo nehmen. Dabei war es ein Glücksfall für das Gestüt La Movida, dass dieser El Shaklan-Sohn 1999 ins Gestüt kam. Ferdinand Huemer suchte eigentlich einige El Shaklan-Töchter für seine Ali Jamaal-Hengste. Als er hörte, dass Fritz Gautschi in Kalifornien eine El Shaklan-Tochter zum Verkauf hatte, fuhr er hin, um sie anzuschauen. Stattdessen aber war er von ihrem Halbbruder CH El Brillo völlig fasziniert, obwohl der Hengst nicht im Zuchteinsatz stand, nie auf Schauen gezeigt worden war, und noch nie die Farm verlassen hatte – trotz seiner 14 Jahre – und sehr an seinem Besitzer hing. Nach langen zähen Verhandlungen konnte Ferdinand Huemer ihn und die El Shaklan-Tochter kaufen, und brachte beide nach Österreich, aber dann begannen die Probleme: El Brillo hatte Heimweh, er vermisste seinen Besitzer und frass nicht mehr. Er bekam eine Kolik, und nur eine Notoperation in der tierärztlichen Klinik in München konnte ihn retten. Es dauerte Wochen, während derer er liebevoll von Hand mit Müsli ernährt wurde, bis er wieder richtig frass und Lebensfreude entwickelte. Aber es hat sich gelohnt, denn El Brillo hat nicht nur einen fantastischen Charakter, er ist auch ein fantastischer Zuchthengst – unter seinen Nachkommen finden sich Zuchtstuten des Gestüts, wie Anais el Bri (a.d. Ancholy Ali), Porla El Bri (a.d. Porlamar), und natürlich Reza El Bri (a.d. Regine El Jamaal), die zu den besten Produkten des Gestüts La Movida zählt, aber auch Stammstuten anderer Zuchten, wie Jana El Bri (a.d. Julianna El Jamaal), die als Mutter von Murana’s Jassehr eine der Säulen des Gestüts Murana, Rehau wurde.
-gw-

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://in-the-focus.com/de/2018/01/ueber-die-regenbogenbruecke-ch-el-brillo/