«

»

Mär 05 2018

Beitrag drucken

Shagya-Araber-Züchter Lothar Orgis verstorben

Lothar Orgis, Shagya-Araber-Züchter der ersten Stunde in den neuen Bundesländern verstarb nach kurzer schwerer Krankheit am 10.2.2018 im Alter von 87 Jahren.
Seine Ehefrau Eva-Maria, Mitbegründerin des Gestüts »Eichenhof« in Wutzetz, verstarb bereits 1996 mit nur 59 Jahren.
Der Grundstein für das Gestüts bildeten vier Shagya-Araber: Edfu (Balaton / Eboli (v. Gazal VII)) hatte 3 gekörte Söhne und wurde einst bei Frau Pack gekauft. Auch die beiden Gründerstuten Schherazade (Paris / Shalom IV (v. Balaton) und Jade Queen (Pamino / Jarmila (v. Balaton)) kamen aus dereselben Zuchtstätte. Die von Ulla Nyegaard gezüchtet Elite-Stute Sahbel (Bajar / Samira (v. Siglavy Bagdady VI-3))
war die dritte Gründerstute. Nach dem Tod von Eva-Maria übernahmen Karsten und Verena Orgis den Eichenhof mit den Zuchtpferden. Noch heute stehen einige Nachkommen dieser Gründerpferde auf dem Eichenhof.
Lothar Orgis ist mit seinen Pferden zu seinem Sohn Jörn gezogen. Der Hengst Edfu blieb bei Lothar Orgis, der den Hengst bis ins hohe Alter für sich als Reit- und Zuchtpferd nutzte. Auch züchtete Lothar Orgis noch bis 2007 Shagya-Araber und Halbblutpferde für den Sport.
I. ZeunertNeu Lothar Orgis-600px

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://in-the-focus.com/de/2018/03/shagya-araber-zuechter-lothar-orgis-verstorben/