«

»

Mär 14 2018

Beitrag drucken

Über die Regenbogenbrücke – Tagweed

Im Alter von nur 14 Jahren starb Tagweed, Hauptbeschäler im ägyptischen Staatsgestüt El Zahraa. Laut agri2day.com litt er an einem Tumor in der Luftröhre, wodurch er akute Atemnot bekam.
Tagweed entstammte den seiner Zeit besten Elterntieren im Gestüt, von Gad Allah aus der Tee (von Adl). Er wurde mir 2007 als der vielversprechendste Junghengst seiner Zeit vorgestellt und entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem würdigen Hauptbeschäler – und Liebling der Fotografen! Allerdings erreichte er bei weitem nicht die Bedeutung seines Vaters Gad Allah oder seines Großvaters Adl. Er verkörperte, wie die meisten Pferde in El Zahraa, den klassischen Typ, verfügte über ausgezeichnete Gänge, leider mit einem etwas schwachen Rücken.
Agri2day.com veröffentlichte ein Video, das am Tag vor seinem Tod aufgenommen wurde und die akuten Atembeschwerden deutlich macht. Diesselbe Quelle meldet weiter, dass nach einem offiziellen Bericht des Landwirtschaftsministeriums der Wert des Hengstes bei 10 Millionen US-Dollar (!) liege. Es gibt Pläne, eine lebensgroße Statue zu errichten, die entweder im Landwirtschaftsmuseum in Dokki (Stadtteil von Kairo) oder in El Zahraa aufgestellt werden soll.
Tagweed - IMG_5572 (c) Waiditschka-600px

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://in-the-focus.com/de/2018/03/ueber-die-regenbogenbruecke-tagweed/