«

»

Jul 15 2018

Beitrag drucken

Araber des Jahres 2018 – Die Kandidaten

Nach den Erfolgen und den spannenden „Kopf-an-Kopf-Rennen“ bei der Abstimmung in den letzten Jahren, wollen wir natürlich auch dieses Jahr den ARABER DES JAHRES ausloten.
In Zusammenarbeit mit Birgit Lapsien von ANIMAL STYLE wird hier diese Publikumswahl mit neuen Kandidaten wiederholt. Der Sieger erhält ein Schauhalfter aus dem Hause ANIMAL STYLE – hier ein Beispiel:

Wer mitmachen will, braucht dazu einen Internetanschluß und PC oder Handy – und los geht’s!

Zur Abstimmung geht’s ==>hier (click)

Nachfolgend wollen wir Ihnen die Kandidaten vorstellen:

SORELLA AL HADIYAH (Al Hadiyah AA / Scala El Jamaal), *2009, Züchter: La Movida Arabians / AT, Besitzer: EOS Arabians, K. Hampe / DE
Die National-Championesse 2017 machte es spannend: Erst wurde sie „nur“ zweitplatzierte in ihrer Klasse mit der gleichen Punktzahl wie die Siegerin, aber geschlagen über die Bewegungsnote. Dann gab sie im Championat noch mal alles, und die Richter stellten Sorella doch ganz nach vorne. Und die Siegesserie geht auch dieses Jahr weiter: Gold-Champion an der B-Schau in Brugge 2018! Dafür gibt es die Nominierung zum Araber des Jahres!
BB JAWHAR EL THAN (Raffael El Than / BB Jhadenz) *2010, Z: E.W.Th. Bakker-Berendsen/NL, B: K. Zeevenhoven / DE
Jawhar war hauptsächlich 2016 auf Schauen unterwegs, gewann Gold bei der Emerald Trophy und dreimal Bronze an weiteren C- und B-Schauen. 2017 zeigte er sich nur am Nationalen Championat – kam, sah und siegte. Jawhar konnte sich aufgrund seiner eleganten langen Linien vor seine Konkurrenz setzen.
Außerdem war er Sieger der Verbandshengstschau 2012, und seine ersten Fohlen sind auch schon geboren.
MS MADRASS (Kamerton / Marenah) *2005, Z: Maria Sens, B: Susanne Giese
MS Madrass hatte 2017 unter seiner Reiterin und Besitzerin Susanne Giese eine fantastische Saison. Nicht nur, daß er sich die Silber-Medaille bei den Europa-Meisterschaften der Sport-Araber holte, er wurde vom VZAP auch mit einer goldenen Sportplakette für seine Turniererfolge 2017 ausgezeichnet und lag auf Platz 2 der FN-Ranglistenpunkte der Vollblutaraber. Mehr geht fast nicht mehr! Der 13jährige Wallach ist derzeit auf dem Höhepunkt seiner Karriere!
AL NAJMA AMADEUS (Al Najma Ovid / Alilenaa) *2007, Züchterin und Besitzerin: Familie Knoch, Al Najma Arabians
Der 11jährige Schimmelwallach ist ein typischer Vertreter des Gestüts Al Najma: Gezüchtet von Familie Knoch, der Vater ist der Gestütseigene Ovid, geritten von Tochter Judith Knoch – geht es noch besser? Er ist einer der ganz wenigen, die auch im Springparcours unterwegs sind, und das siegreich bis zur Klasse L. Dafür gab’s vom VZAP dieses Jahr die Bronzene Sportpferdeplakette für Turnierleistung.
WAS ZAHIMS ZARINA (Zid Ibn El Zahim / WAS Tarisha Bint Taraszena) *2009, Züchter: E.und D. Ruess, Besitzer: Dr. Martin Pauli
Die 9jährige Stute hat mit ihrer Reiterin Sabrina Pauli eine tolle Saison 2017 hinter sich: Nach drei Goldmedaillen am Europa-Championat (W. Pleasure, Trail, Allround), gewann sie auch noch die Allround-Wertung des GAWA-Cups. Und das trotz einer langen Verletzungspause der Reiterin, die erst seit zwei Wochen wieder im Sattel saß! Aber Araber sind halt anders, und nutzen die Situation nicht aus, sondern helfen mit, daß alles gut wird!
GFH SONAR SEGANGES (Ganges / Sonora) *2009, Züchter: Janow Podlaski/PL, Besitzerin: Petra Dries, Fronleitenhof
Dieser schicke Ganges-Sohn ist unter seinem Reiter Reinhard Hochreiter der derzeitige Reining-Europa-Meister bei den Arabern. Aber die beiden sind nicht nur auf rasse-internen Turnieren unterwegs, sondern sie schlagen sich auch auf NRHA-Turnieren sehr tapfer! Und dabei hatte er als Fohlen die Fohlenlähme, und es ist eigentlich ein Wunder, daß er sich zu einem solch tollen Sportler entwickelt hat!
SHAKIRAAH (Najiy / Shabnam) *2002, Züchterin: A.u.I. Oliveira Costa, Besitzer: Clara Haug
Die diesjährige Deutsche Meisterschaft der Distanzreiter wurde in Babenhausen ausgetragen. Hier konnte Shakiraah mit Clara Haug den Titel über die 160 km erringen. Im internationalen FEI-Ranking waren sie zweite. Es war dies der zweite internationale Ritt dieses Jahr in Babenhausen. Im April starteten sie sozusagen zur Probe über 120 km, und konnten auch hier mit einem 4. Platz nach Hause fahren.
WHITE PABLO (Proszek / Wioletta) *2006, Züchter: Stephanie Krüsmann, Besitzer: Nico Helta
Die diesjährigen Deutschen Jugend-Meister heißen Nico Helta mit White Pablo. Der kleine, nur 1,42 m große Wallach ist bei Nico Helta schon seit er drei Jahre alt ist. Nico hat ihn alleine ausgebildet und kann dieses Jahr bereits auf zwei internationale 120-km-Ritte in Babenhausen zurückblicken, die sie beide gewonnen haben! Einer davon zählte als Junioren Meisterschaft. Eine tolle Leistung und wie man sieht, ist Größe allein nicht alles!

Zur Abstimmung geht’s ==>hier (click)

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://in-the-focus.com/de/2018/07/araber-des-jahres-2018-die-kandidaten/