«

»

Jan 09 2019

Beitrag drucken

Araberblut in der Trakehnerzucht

Im Rahmen der 6. Trakehner Landesschau im Zuchtbezirk Westfalen in Münster-Handorf lud der Trakehner Verband erstmals zu einem „Bundesvergleich zum Zuchteinsatz von Edelblut“. Im Gegensatz zu den übrigen Klassen waren die Klassen für „englisch geprägte“ und „arabisch geprägte“ Pferde bundesweit ausgeschrieben. Auch das Haupt- und Landgestüt Marbach war dazu angereist und konnte gleich mehrere Schleifen mit nach Hause nehmen. In der Klasse der arabisch geprägten Stuten siegte souverän die zweijährige Anglo-Araber-Stute Silberdistel (Il Divo xx / Shafali ox v. Dschehim) vor der Trakehner Stute Kaiserin II v. Donaukaiser a. d. Halika ox (Ibn Halima / Kamenka), gezogen und im Besitz von Anja Soujon. Auf den dritten Platz kam die dreijährige Trakehner Stute Santa Arabica, die den Marbacher Vollblutaraber Dschehim zum Vater hat. Die bereits erfolgreich leistungsgeprüfte Schimmelstute, gezogen und im Besitz von Peter Richterich, kam in der regulären Schauklasse für Vollblut- und Halbblutstuten ebenfalls auf den dritten Platz. In der Klasse „Züchtergruppen“ erhielt Marbach eine weitere Auszeichnung für die Dschehim-Tochter Shafali mit ihren beiden Töchtern Shalali und Silberdistel, beide v. Il Divo xx. Bei Shafali handelt es sich übrigens um eine Vollschwester zu Sevinc, der dreifachen Gewinnerin der Deutschen Meisterschaften im Distanzreiten. BF

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://in-the-focus.com/de/2019/01/araberblut-in-der-trakehnerzucht/