«

»

Jun 29 2016

Beitrag drucken

Der klassische russische Araber (II)

Der russische Stutbuchführer Alexander Shemarykin hat in der letzten Ausgabe die züchterischen Möglichkeiten mit der Priboj-Linie erläutert. Hier konzentriert er sich auf die Korej-, Naseem- und Arax-Linien.

Angleter - IMG_3477 (c) Waiditschka-600px

Die Korej Linie im Allgemeinen

Lassen Sie uns eine weitere russische Linie betrachten, deren Entwicklung durch den Import des Hengstes Kann aus Frankreich (1927) möglich wurde. Die Geschichte des arabischen Pferdes zeigt, dass die Linie Latifs (1903) via Dénousté bei weitem die führende Renn- und Distanzpferde-Linie ist, insbesondere Dank der russischen Züchter. Dénoustés Sohn Kann hatte großen Einfluß in Russland auf die Entstehung des russsichen Araber-Typus, vor allem in den ersten zehn Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg.
Aufgrund seiner hervorragenden und außergewöhnlichen Ausdauer, seinem Stehvermögen und seiner Erbkraft, durch die er seine Eigenschaften an seine Nachkommen weitergab, wurde die Linie von Kanns Sohn Korej (1939, Mutter: Rixalina) als eigenständige Linie behandelt. Korejs Linie ist noch immer durch guten Reitpferdetyp mit regelmäßiger Körperstruktur gekennzeichnet, durch einem schönen dreieckigen Kopf und ausdrucksvollen Augen. Jedoch gibt es aufgrund der großen Nachfrage sowohl aus dem Ausland als auch innerhalb des russischen Marktes, derzeit Probleme innerhalb der „rein russischen“ Zucht, da die Vertreter dieser Linie eine geringe Variablität aufweisen.
Sireline Kann-1
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Der weitere Artikel ist nur für Online-Abonnenten sichtbar.


Bitte loggen Sie sich ein, wenn Sie schon Abonnent sind: Login-Seite

Bitte gehen Sie zum Shop, wenn Sie Abonnent werden wollen: Shop-Seite

Das Online-Abo kostet 20 € für 1 Jahr

-------------------------------------------------------------------------------------------------
Alexander Shemarykin

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://in-the-focus.com/de/2016/06/der-klassische-russische-araber-ii/