Denkanstösse

Plädoyer für ein Nationales Championat für die Reiter

Das ANC-Turnier ist im Wachstum begriffen, das ist höchst erfreulich. Den Höhepunkt der Starterzahlen der letzten 10 Jahre hatten wir 2011, als man 125 Starts bei den Vollblutarabern/Shagyas, und 137 Starts bei den Partbreds zählte, zusammen 262 Starts. Dieses Jahr lagen wir mit 264 Starts darüber! Ebenfalls positiv, die diesjährige Anzahl der Starts bei den …

Continue reading

Geld regiert die Welt

Ich erinnere mich noch gut an die erste FEI-Weltmeisterschaft im Distanzreiten 1998 in Dubai. Damals war sozusagen die Welt noch in Ordnung, der Ritt führte durch malerische Wüstenlandschaften, die US-Amerikanerin Valery Kanavy siegte auf High Winds Jedi mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 17,7 km/h, Amateure hatten noch eine echte Chance und der Einstand für den Distanzsport …

Continue reading

[:de]Kommentar zu den WEG – Verraten und verkauft[:]

[:de] Fassungslosigkeit, Wut, Proteste, Rücktritte, ziviler Ungehorsam. Die WEG 2018 hat alle Befürchtungen der Distanzsportler übertroffen. Veranstalter, Offizielle und die FEI haben sich an Inkompetenz selbst übertroffen. Hilfsangebot aus UAE Wäre es nicht zum Heulen, könnte man drüber lachen. Spanien und Frankreich trennten noch rund 20 km von einem Medaillenregen (wie viele Kilometer weiß keiner …

Continue reading

[:de]Im Wandel der Zeit[:]

[:de]Vielleicht muß eine Situation erst völlig verfahren sein, bis sich die Einsicht durchsetzt, dass man neue, andere Wege gehen muß, um etwas zu ändern. Wenn in einem so großen Land wie Deutschland, nur noch etwa zehn Züchter „Schaupferde“ züchten, wenn nur noch drei bis vier Aussteller sich auf internationales Parkett trauen, dann ist die „Schauszene“ …

Continue reading

[:de]Die Masche mit dem Mitleid[:en]The Pity Scam[:]

[:de]Es vergeht kaum ein Tag, an dem man nicht von ein paar bedauernswerten Fohlen oder Jährlingen hört, die irgendwo beim Schlachter stehen und bis übermorgen verkauft sein müssen, sonst wandern sie in die Wurst. Und ja, es sind auch eine ganze Reihe Vollblutaraber darunter, aus unterschiedlichster Herkunft, teilweise mit sehr gutem Pedigree, mit und ohne …

Continue reading

[:de]Die Verantwortung des Züchters[:en]The Responsibility of the Breeder[:]

[:de]Seit etlichen Jahren gibt es nun Gentests für die Erbkrankheiten Cerebellare Abiotrophie (CA) und den schweren kombinierten Immundefekt (SCID). Vielerlei Aufklärungsarbeit wurde unternommen, um den Züchtern den Erbgang nahezubringen, und ihnen zu erklären, wie man vermeiden kann, daß erkrankte Fohlen zur Welt kommen. Dank dieser Gentests hat auch endlich die Hexenjagd auf Trägertiere aufgehört, denn …

Continue reading

[:de]Besser spät als gar nicht[:en]Better Late than Never[:]

[:de] Vor annähernd 12 Jahren (!) habe ich den nachfolgenden Text für die Zeitschrift ARABER JOURNAL (No. 2/2006) geschrieben. Erschreckend, dass wir noch immer die gleichen Probleme haben!! Viel zu lange wurde das Arabische Pferd in der Öffentlichkeit hauptsächlich als Schaupferd dargestellt. Mit der zurückgehenden Zahl von Teilnehmern an Schauen sind zwar einige Leute wach …

Continue reading

[:de]Zurück zur Natur[:en]Back to Nature[:]

[:de]Es mag übertrieben sein, wenn berichtet wird, dass manche Kinder glauben, dass Kakao von braunen oder gar von lila Kühen stammt. Aber eine Entfremdung der Menschen von der Natur lässt sich nicht leugnen – und diese fängt im Kindesalter an. Wenn Kinder die meiste Zeit des Tages mit elektronischen Medien verbringen, statt in der freien …

Continue reading

[:de]Die Geister, die ich rief![:en]The Spirits that I called![:]

[:de]Jetzt geistern schon seit Tagen Fotos und Videos von diesem amerkanischen „Wunderfohlen“ durch die sozialen Medien und durch’s Netz, dessen Kopf von den einen hochgejubelt wird und angeblich schon 7 Millionen Dollar wert sein soll, von den anderen gebrandmarkt wird als Glöckner von Notre Dame, als Mißgeburt. Die British Veterinary Association (BVA) hat ihm einen …

Continue reading

[:de]Die Macht der Richter[:en]The Power of the Judges[:]

[:de] Liebe Richter, Ich schreibe Ihnen diesen Offenen Brief, um Sie zu fragen: „Wo sehen Sie unsere Rasse und die Schauszene in – sagen wir – fünf bis zehn Jahren? Und sind Sie sich dessen bewußt, dass SIE es sind, die den Weg vorgeben?“ Sind Sie sich bewußt, dass jedes Mal, wenn Sie eine Note …

Continue reading

Load more