«

»

Feb 19 2018

Beitrag drucken

Neues von der ECAHO

ECAHO Jahreshauptversammlung 2018 in München

.

.

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Vertreter von 25 ECAHO-Mitgliedsländern auf Einladung des VZAP’s in München zur jährlichen Mitgliederversammlung. Die Slovakei wurde bei diesem Anlaß neu als Vollmitglied aufgenommen, während Bahrain und Palästina vom Assoziierten Mitglied zum Vollmitglied aufrückten. Finland ist ausgetreten.
Trotz einiger „shit storms“ im Vorfeld auf Facebook verlief die Sitzung sehr ruhig und es wurden alle Abstimmungen wenn nicht einstimmig, dann doch mit überzeugender Mehrheit getroffen. Der Präsident Jaroslav Lacina wies in seinem Jahresbericht darauf hin, dass hier auch die Mitgliedsverbände in der Pflicht sind, ihre Mitglieder entsprechend zeitnah und umfassend über neue Regeln und andere Entwicklungen zu informieren.
Gute Nachrichten gibt es in Hinsicht auf die Ergebnis-Datenbank. Hier werden derzeit die Schauergebnisse von ca. 1200 Schauen aus den vergangenen Jahren (die ECAHO sammelte alle Ergebnisse ihrer anerkannten Schauen seit 1985) aufbereitet und online gestellt (www.ecaho.org).
Der Vorsitzende der Schaukommission, Nils Ismer, wies auf das neue Prozedere der Schauanmeldung hin, um Terminprobleme möglichst zu vermeiden. Die entsprechenden Anmelde-Termine werden noch bekanntgegeben. Außerdem gab es Änderungen / Ergänzungen zum Themenbereich „Interessenskonflikt“, der mit Erscheinen des Blue Books 2018 in Kraft tritt.
Alle Offiziellen (Richter, DC, Ringstewards, etc.) haben jetzt einen Vertrag mit der ECAHO abgeschlossen, und sind dadurch auch durch eine Versicherung abgedeckt. Die An- und Abreise ist darin nicht enthalten, so dass eine Reise- oder Auslandskrankenversicherung dringend empfohlen wird. Schauorganisatoren werden jedoch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sie eine Veranstalter-Haftpflicht benötigen, um künftig ihre Schau bei der ECAHO anmelden zu können.
Drei DC-Mitglieder konnten im letzten Jahr nach bestandener Prüfung von der B- auf die A-Liste vorrücken, es sind dies Farhang Fazeli (Iran), sowie Peter Hegemann und Kerstin Wisniowski (Deutschland). Eine Position im Standing Disciplinary Committee mußte neu besetzt werden, die Wahl des Vorstandes fiel auf Christine Keyser, die von den Mitgliedern einstimmig bestätigt wurde. Christine Keyser kommt aus Norwegen und hat beruflich mit der Identitäts- und Sicherheitsüberprüfung von Immigranten zu tun.
Nils Ismer stellte das Projekt „ECAHO for good Horsemanship“ vor ( download pdf: ECAHO for good horsemanship (80 Downloads) ), und warb für Unterstützung und Ideen. So hat der belgische Verband (BAPS) bereits das Anliegen vorgebracht, die Geräuschkulisse (Musik) auf Schauen zu begrenzen, unterlegt mit wissenschaftlichen Arbeiten zum Geräuschempfinden / Hörvermögen von Pferden.
Gideon Reisel, Vorsitzender des Registrars Meeting, berichtete in seiner Kommission über die neuesten Änderungen der EU-Regeln. Außerdem wies er darauf hin, dass es nun einen Gentest für OAAM (Occipito-Atlanto-Axiale Missbildung) gibt, ein Gendefekt, auf den zu einem späteren Zeitpunkt noch ausführlich eingegangen wird.
In Sachen „Sport“ wußte die frisch wiedergewählte Vorsitzende Sissi Chat zu berichten, dass das nächte Europa-Championat der Sport-Araber am 26.-29. Juli 2018 wieder in Wiener Neustadt, ca. 30 km südlich von Wien stattfinden wird. Sie sieht den Sport im Aufwind, zumal im Jahr 2017 zwölf ECAHO-anerkannte Sportveranstaltungen stattfanden, an denen 7 Länder teilnahmen, und die in drei Schwierigkeitsgraden ausgetragen wurden (Novice, Advanced, Master). Außerdem wurde ein Highpoint-System eingeführt, die Ergebnisse dazu finden sich (für 2016) unter www.ecaho.org, die Ergebnisse zu 2017 stehen noch aus.
Durch den Tod von Nasr Marei, dem mit einer Schweigeminute gedacht wurde, hatte sich eine Vakanz im Vorstand der ECAHO ergeben, so dass Wahlen anstanden. Als Kandidaten wurden nominiert: Sultan Al Yahyaee aus den UAE, sowie Renata Schibler, Präsidentin der Schweizer Zuchtgenossenschaft für Arabische Pferde (SZAP). Renata Schibler wurde mit 30 zu 20 Stimmen gewählt und wird für die nächsten vier Jahre im Vorstand der ECAHO tätig sein.
Zum Abschluß wurden noch vier Personen, die sich um die ECAHO in besonderem Maße verdient gemacht hatten, mit der Ehrenmitgliedschaft geehrt:

  • Joanna Maxwell, erfolgreiche Züchterin von 5 Welt-Champions und im Hintergrund Redenschreiber von Pat Maxwell, dem langjährigen Präsidenten der ECAHO (bis 2000)
  • Sami Al Nohait, langjähriger Delegierter von Saudi Arabien und Manager des Dirab Arabian Horse Centers u.a.m.
  • Peter Upton, ehem. Vorstandsmitglied, Richter und Ausbilder für Richter, sowie begnadeter Künstler, der zahlreiche Zeichnungen für die Richter-Ausbildung zur Verfügung stellte
  • Dr. Hans-Joachim Nagel, ehem. Vorstandsmitglied, Richter und erfolgreicher Züchter

Im Anschluß an die Sitzung hielt Melissa Cox einen hochinteressanten Vortrag zu genetischen Defekten und Genomik, auf den an späterer Stelle noch ausführlich eingegangen wird.
-gw-

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://in-the-focus.com/de/2018/02/neues-von-der-ecaho/