«

»

Sep 19 2018

Beitrag drucken

Durchgehend gute Leistungen – HLP 2018

Bei optimalen Bedingungen fand am zweiten Septemberwochenende die gemeinsame Hengstleistungsprüfung der beiden Araber-Zuchtverbände ZSAA und VZAP statt. Es nahmen vier Vollblutaraber (VZAP) und sieben ZSAA-Hengste teil, leider waren dieses Jahr weder Shagya- noch Anglo-Araberhengste angetreten.

Nach der Spezialisierung der HLP für Warmblüter in Dressur- und Springpferde ist es dringend geboten für die „Allrounder“ eine eigene HLP anzubieten, da diese ansonsten chancenlos sind. Unter die „Allrounder“ fallen in erster Linie die „Blutpferde“, also Vollblutaraber, Anglo- und Shagya-Araber, aber auch Partbred, bzw. seit neuestem Edelblutpferde. Die beiden Zuchtverbände ZSAA und VZAP haben nun eine HLP entwickelt, die diesen „Allroundern“ entgegenkommt und die Tatsache, dass beide Verbände hier an einem Strang ziehen ist sehr positiv zu bewerten. Trotzdem wäre eine weitere Angleichung der beiden Reglemente wünschenswert.


Weitere Fotos der teilnehmenden Hengste
finden Sie auf unserer
Foto-Agentur-Seite

Die Unterschiede

Die Reglemente der beiden Zuchtverbände unterscheiden sich zum einen in der Gewichtung der Einzelnoten, zum anderen enthält die ZSAA-Version einen Wesenstest und einen 39-km-Konditionstest („Distanzritt“). „Den Wesenstest halte ich für eine sinnvolle Ergänzung der HLP, denn der Charakter der Pferde ist bei dem derzeitigen Käuferkreis – den Freizeitreitern – für den Vollblutaraber besonders wichtig. Außerdem ist die Prüfung schnell und effizient durchzuführen“, meint auch Frank Dill, der sich den Wesesenstest anschaute, obwohl er mit seinem Vollblutaraberhengst die VZAP-Prüfung ablegte. Der Konditionstest besteht bei den ZSAA-Hengsten in einem 39-km-Ritt im Tempo 12 km/h, bei den VZAP-Pferden in einer Jagdstrecke über 900-1000 m im Anschluß an die Geländestrecke (über 1500-2000 m). Sowohl nach der Geländestrecke als auch nach der Jagdstrecke wird die Kondition mittels Puls überprüft, wobei der Puls spätestens 10 Minuten nach Zieldruchritt wieder 64 Schläge/min. erreicht haben muß. Ein Probant fiel dieses Jahr aufgrund zu hoher Pulswerte aus der Wertung.

Die VZAP-Hengste

Vier Vollblutaraberhengste traten an, um die VZAP-Prüfung zu absolvieren, einer konnte die Prüfung nicht erfolgreich beenden. Unter den verbliebenen drei stellten die Richter IS Con Air (Altis / Castella) aus dem Gestüt Ismer an die Spitze, der von der Marbacher Bereiterin Ann-Kathrin Rupp vorgestellt wurde.-------------------------------------------------------------------------------------------------

Der weitere Artikel ist nur für Online-Abonnenten sichtbar.


Bitte loggen Sie sich ein, wenn Sie schon Abonnent sind: Login-Seite

Bitte gehen Sie zum Shop, wenn Sie Abonnent werden wollen: Shop-Seite

Das Online-Abo kostet 20 € für 1 Jahr

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Share Button

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://in-the-focus.com/de/2018/09/viele-gute-leistungen-hlp-2018/