[:de]Prämien-Regen[:]

[:de]

ZSAA-Körung Alsfeld 2018

Von den 18 Startern, die zur diesjährigen ZSAA-Körung in Alsfeld antraten, wurden 14 Hengste gekört, davon fünf mit Prämie ausgezeichnet – das ist ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis.

Al Najma Orkan - IMG_3521-600px
Die Hürde der ersten Selektionsstufe, die Körung, haben 14 von 18 Hengsten genommen und alle Urteile, so die Körkomission, wurden einstimmig gefällt. Außerdem wurden fünf Prämien vergeben, drei davon an Hengste, deren Durchschnittsnote bei 8,0 oder höher lag. Außerdem kann die Kommission eine Prämie vergeben, wenn der Hengst in der Typnote 8,0 oder besser und in mindestens zwei Grundgangarten 8,0 oder besser bewertet wurde sowie eine Durchschnittsnote von mindestens 7,7 erreicht hat. Davon wurde zweimal Gebrauch gemacht.
Eine Neuerung, die die Rassebezeichnung des „Arabisch Partbred – Deutsches Reitpferd“ betrifft, war so neu, daß sie noch nicht einmal im Katalog berücksichtigt wurde: Diese Rasse, für die der ZSAA zusammen mit dem VZAP gemeinsam das Ursprungszuchtbuch führt, wurde nun umbenannt und heißt künftig „Deutsches Edelblutpferd“.
Nachfolgend die gekörten / anerkannten Hengste, die wie immer von Bruno Six als Mitglied der Körkommission ausführlich und fachmännisch kommentiert wurden. Die nachfolgenden Beschreibungen sind an seine Kommentare angelehnt.

Vollblutaraber

AL NAJMA ORKAN (Al Najma Ovid / Al Najma Olivia), *2015 – Ein Hengst, der noch sehr fohlenhaft wirkt, der insgesamt noch etwas mehr auslegen kann, im Typ aber durchaus ansprechend ist und im Gebäude sehr schöne Points aufweist. Er ist sehr rassetypisch, hat einen sehr gut angesetzten Hals, eine schräge Schulterlage, einen guten Gurtumgang und vor allen Dingen ein ganz solides Fundament als Unterbau, auch wenn er vorne ein bischen zehenweit geht.
Der Schritt wirkt sehr gelassen, schreitend, durch den Körper gehend, so wie man sich das wünscht. Der Trab ist schwungvoll mit tätigem Rücken, eine schöne elastische Bewegung, mit deutlicher Schwebephase. Der Galopp ist mit erkennbarer Bergauftendenz ausgestattet, sehr aktiv im Hinterbein, und trotz seiner Jugend sehr schön ausbalanciert. Der Hengst war nie im Kreuzgalopp, sondern hat auf der Acht immer im Handgalopp gewechselt.
Beim Springen war er sehr unaufgeregt, man könnte fast sagen „cool“. Er war insgesamt mit großem Eifer dabei, hat hinten gut aufgemacht, leider klappte er das Vorderbein zu sehr unter den Bauch. Übrigens wurde sein Vater beim ZSAA mit 8,0 prämiert. Dieser kommt im Pedigree als Vater und als Großvater vor, Al Najma Orkan ist also ingezogen auf Al Najma Ovid.
Körpermaße: 151 / 158 / 175 / 19,5
Al Najma Orkan - IMG_2442-600px
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Der weitere Artikel ist nur für Online-Abonnenten sichtbar.


Bitte loggen Sie sich ein, wenn Sie schon Abonnent sind: Login-Seite

Bitte gehen Sie zum Shop, wenn Sie Abonnent werden wollen: Shop-Seite

Das Online-Abo kostet 20 € für 1 Jahr

-------------------------------------------------------------------------------------------------

[:]