Was züchten die Deutschen?

Analyse des Fohlenjahrgangs 2017

Ein subjektiver Eindruck kann ganz schön täuschen, denn der besagt, dass in Deutschland hauptsächlich Ägypter und Schaupferde gezüchtet werden. Und was ist mit all den anderen Blutlinien? Die gibt’s doch gar nicht mehr… oder doch? Wir haben den Fohlenjahrgang 2017 analysiert!

Basisdaten

Um verlässliche Daten zu haben, welche Abstammungen bzw. Blutlinien heute in Deutschland noch “aktiv” genutzt werden, wurde für die vorliegenden Aussagen der Fohlenjahrgang 2017 analysiert. Zum Zeitpunkt der Erhebung waren demnach beim VZAP 584 Pferde des Jahrgangs 2017 in der Datenbank verzeichnet, beim ZSAA waren zusätzlich 54 Fohlen registriert, macht insgesamt 639 Vollblutaraberfohlen im Jahr 2017.
Diese 639 Fohlen wurden bei insgesamt 258 Züchtern geboren und hatten 288 verschiedene Väter, das heißt, ein Züchter züchtete im Durchschnitt 2,47 Fohlen, während ein Hengst 2,2 Fohlen zeugte. Aber natürlich gibt es auch größere Gestüte und Beschäler mit mehr Nachwuchs, wie die Tabellen 1 und 5 darlegen.
Von diesen 639 Fohlen waren 339 Stutfohlen und 300 Hengstfohlen, das entspricht einem Verhältnis von 1,13. Unter natürlichen Verhältnissen werden mehr männliche als weibliche Tiere geboren. Eine mögliche Erklärung für den “Stutenüberhang” könnte sein, dass es laut einer Studie Stutenlinien gibt, die eher weibliche Fohlen hervorbringen als Hengstfohlen. Die Antwort könnte in unserem Falle aber auch sehr viel einfacher sein, denn es ist gut möglich, dass eine Reihe von Hengstfohlen erst gar nicht registriert werden (z. B. aus Kostengründen).

Zuchtrichtungen

Um einen Überblick zu bekommen, mit welchen Blutlinien – und damit auch mit welchem Zuchtziel – heute gezüchtet wird, wurden diese Fohlen in “Gruppen” eingeteilt. Dazu braucht es halbwegs praktikable “Definitionen”. Die einfachste ist “Straight Egyptian” – das ist ziemlich universell, und jeder weiß, was darunter zu verstehen ist. Bei
Straight Russian oder Pure Polish wird es schon schwieriger – und was bitteschön ist eine “Schaupferde-Abstammung”?
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Der weitere Artikel ist nur für Online-Abonnenten sichtbar.

Bitte loggen Sie sich ein, wenn Sie schon Abonnent sind: Login-Seite

Bitte gehen Sie zum Shop, wenn Sie Abonnent werden wollen: Shop-Seite

Das Online-Abo kostet 20 € für 1 Jahr

-------------------------------------------------------------------------------------------------