Zucht

A Window to the Past

The Desertbred horses of Bahrain Bedouin stories are part of the folklore and history of the Arabian horse. But hardly any breeder of today has a clear image, of how these Bedouin horses actually looked like. On the contrary, the “piece of art”, as we know it from the show ring today, is regarded as …

Continue reading

What’s in a Pedigree?

Part I: Ancestor loss and inbreeding A pedigree is more than just a record of descent. If you can read it correctly, it tells you a lot about the horse in question. However, you need a fair amount of background knowledge, to interpret all data and names in the right way. Breeders of Arabian horses …

Continue reading

Deutliche Spitze und kein Mittelfeld

Harmonisch und familiär ging es zu bei der diesjährigen Verbandshengstschau und Körung des VZAPZ im Pferdezentrum in Alsfeld, auch wenn die Veranstaltung durchaus noch ein paar Hengste mehr hätte verkraften können. Insgesamt 14 Hengste waren zur Eintragung erschienen, sechs zur Körung und vier zur Rittigkeitsprüfung: Die am schwächsten besetzte VHS seit Jahrzehnten für den VZAP. …

Continue reading

Following the Footsteps of Mary’s Legacy

Mary Gharagozlou, the “Grand Dame” of Persian Arabians, died 15 years ago. It was then, that I was in Iran for the first time. Now it was time to find out, if her legacy, the Iranian Asil Arabians, has survived. Unfortunately, I was a couple of days too late on my first trip to Iran …

Continue reading

Preservation Breeding –
Dead End or Vision with a Future?

Exemplified by the Weil-Marbach breeding programme In 1817, King William I. of Württemberg founded his Royal Stud of Weil and Scharnhausen. Therefore, the Weil-Marbach Arabian breeding programme celebrates its 200-year-anniversary next year. Reason enough, to be concerned about the continued existence of this subpopulation within the Arabian horse breed. Preservation breeding means breeding of endangered …

Continue reading

The Breeding Experiment

In 2012, Tersk stud started a little breeding experiment, by using frozen semen of the stallions Aswan, Muscat, Moment and Mashuk on some of their mares. All of these horses are dead for a long time, but Aswan’s semen was frozen by that time for about 47 years and not to today’s standard, so nobody …

Continue reading

Ein durchwachsenes Lot

Parallel zu den Deutschen Meisterschaften im Distanzreiten fand vom 22.-24. Juli auch die HLP des ZSAA in Marbach statt. Hier traten 8 von 10 angemeldeten Hengste an, zwei fielen im Gelände durch, einer wurde zurückgezogen, damit blieben noch fünf, die die Prüfung bestanden haben. Die Absolventen Strahlender Sieger war der Jüngste im Lot, der Anglo-Araber-Hengst …

Continue reading

Guter Durchschnitt

Die diesjährige ZSAA-Körung hatte im Gegensatz zum Vorjahr ein großes Lot sowohl an Vollblutarabern als auch an Shagya-Arabern, jedoch war die Qualität eher durchschnittlich, das heißt es fehlten die herausragenden Spitzen – aber zum Glück auch die Vertreter am unteren Ende der Skala. Es waren 22 Hengste zur Körung angetreten, von denen 14 “bedingungslos” gekört …

Continue reading

Das Pferd ganzheitlich betrachtet

Züchter-Seminar mit Urs Aeschbacher Am 11. Juni trafen sich rund 20 interessierte Züchter und Araberfreunde zu einem Beurteilungsseminar mit Urs Aeschbacher. Wer aber glaubte, dass er hier zum “Fehlergucker” geschult, oder in die “Psychologie der Richtsysteme” eingeführt würde, der hatte sich geirrt. Es war viel interessanter! Eines der Hauptanliegen von Urs Aeschbacher war es, den …

Continue reading

Open Day bei Sax Arabians

Bei strahlendem Frühlingswetter fand am Samstag 21. Mai der “Tag der Offenen Tür” bei Sax Arabians statt. Rund 450 Zücher und solche, die es noch werden wollen, waren der Einladung gefolgt und trafen sich zu einem gemütlichen Beisammensein in entspannter Atmosphäre. Aber natürlich waren die Hauptakteure die Pferde, und hier insbesondere die neuen Fohlen aus …

Continue reading

Load more